Bauvorhaben in Stadt und Landkreis Neu-Ulm

Ulm / Neu-Ulm ist eine expandierende Wirtschaftsregion. Entsprechend hoch ist der Druck, weiteren bezahlbaren Wohnraum und Erweiterungsflächen für Unternehmen zu schaffen. In der Stadt Neu-Ulm werden zur Zeit zahlreiche Bauvorhaben realisiert oder geplant. Um den Flächenverbrauch in unserer Region möglichst gering zu halten, befürwortet auch der BUND Naturschutz, dass Neubauten vorwiegend im Stadtgebiet geplant werden (Innenverdichtung). Trotzdem stehen wir vielen, überschwänglich geplanten Bauvorhaben kritisch gegenüber.

Auch verfolgen wir Bauprojekte kritisch im Hinblick auf den Naturschutz. Geschützte Arten wie unsere heimischen Fledermäuse bewohnen auch die Städte und dürfen durch Bau- und Sanierungsmaßnahmen nicht gestört oder vertrieben werden. Das Naturschutzgesetz gibt dem Artenschutz eindeutigen Vorrang vor öffentlichen Interessen. Daneben ist es unser Ziel, bedeutende Grünbereiche und alte Baumbestände vor der Bauwut der Investoren und Behörden zu retten. Zu den aktuellen Bebauungsplänen beziehen wir jeweils Stellung. Hier finden Sie eine Reihe aktueller Stellungnahmen der Kreisgruppe sowie der Ortsgruppen.